DIY

Duftsäckchen und Wasser mit Lavendel – Genäht und Gemixt!

Der verregnete Sonntag hat mich mal dazu Motiviert ein paar Duftsäckchen für die Wäsche zu nähen. Dabei kam ich auch auf die Idee ein Lavendel-Duftwasser herzustellen, was unglaublich gut riecht 🙂

Wer kennt das nicht? Man ist aufgeregt, weil am nächsten Tag etwas wichtiges ansteht und kann nicht einschlafen. Mal ist es kalt, mal zu warm und das Schäfchen-Zählen bringt auch nichts mehr! Ist doch ätzend oder? Mir helfen dabei immer Düfte – gute Düfte, wie z.B. Lavendel!

Dafür habe ich dann auch dieses wunderbar riechende Lavendelwasser oder auch Bed-Mist hergestellt und ich muss sagen, dass es wirklich hilft.

Ich liebe es ja wenn meine Wäsche nach Waschmittel duftet und diesen Effekt hat man ja leider nach 3-4 Tagen nicht mehr. Also mussten wieder Duftsäckchen her, die meine Kleidung angenehm nach Lavendel riechen lassen.

Die kleinen Beutel habe ich selbst genäht, eine Anleitung dazu findet ihr z.B. auf dem Blog von Lapika. Solche Beutel gibt es aber auch für relativ günstig zu kaufen.

Materialien für Lavendel-Wasser:

  • leere Sprühflasche
  • heißes Wasser
  • Lavendelblüten

Zubereitung des Duftwassers:

  1. Zuerst das Wasser erhitzen und die Lavendelblüten hinzufügen.
  2. Jetzt muss das Duftwasser ca. 10 Minuten ziehen.
  3. Das warme Wasser abkühlen lassen.

Duftsäckchen

Die kleinen Beutel mit Lavendelblüten befüllen und mit einem schönen Band zu knoten.

Einfach in den Schrank legen oder mit einem weiteren Band an den Kleiderhaken befestigen.

Jetzt habe ich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Ich kann jetzt wieder gut schlafen und am nächsten Tag duftet meine Wäsche angenehm nach Lavendel!

Wie könnt ihr am besten einschlafen? Ich brauche unbedingt noch ein paar Tipps 🙂

Mögt ihr auch so gerne den frischen Duft von Wäsche?

Postet eure Lavendelkreationen mit dem #tumblrandtimediy auf Facebook, Instagram und Co.

 

Alles Liebe

Dario

 

Ich bin Dario – und ich habe mich endlos ins Selber machen verliebt! Hier auf meinem Blog, schreibe ich seit Januar 2017 über DIY, Food und Lifestyle um anderen Menschen etwas von meiner Kreativität mitzugeben!

Leave a Reply